Sonntag, 28. Dezember 2014

Hausrenovierung Update #3: So langsam wird's!

Hallo meine Lieben,
ich hoffe ihr hattet alle ein paar tolle Tage und ein schönes Weihnachtsfest mit euren Lieben. Wir hatten uns ebenfalls 2 Tage "Ruhe" gegönnt um bei unserer Familie zu sein und den Kopf wieder ein wenig frei zu bekommen, da wir vor Weihnachten leider noch lange nicht fertig waren. Die Renovierung ist noch nicht ganz abgeschlossen und es gibt noch einiges zu tun. Dennoch merkt man schon, dass wir bald fertig sind. Selbst wenn es hier und da noch ein paar Baustellen gibt, können wir bald schon umziehen. 

Beim letzten Update (lange ist es her!) habe ich euch erzählt, dass wir mit der groben Arbeit schon ziemlich weit waren. Alle Löcher waren in den Wänden gestopft, die Wandfliesen im Bad hingen bereits und ein Zimmer im Obergeschoss wurde bereits gestrichen. Im Vergleich zu dem was ich euch heute zeigen kann, war das wohl nichts. Könnte man jedenfalls meinen! Inzwischen ist unser Badezimmer schon ganz verfliest, die Badewanne steht, das Wasser ist angeschlossen, das Becken hängt, alle drei Zimmer im Obergeschoss sind gestrichen und geputzt. Ja, selbst die Fenster sind teilweise schon geputzt! Die Rolladenkasten sind wieder zugenagelt, der Schutt wurde rausgetragen und die Treppe wurde ebenfalls geputzt. Dazu kam auch noch unsere bestellte Küche an! Es ist wirklich unglaublich viel in sehr kurzer Zeit passiert! Puh!
Verfliesten Badezimmer, ohne Fugen am Boden, ohne Heizkörper, ohne Armaturen.
Und schwups! Wie durch Zauberhand zieht es auf einmal doch viel hübscher aus, oder?
Weihnachtszeit heißt für Daniel leider auch sehr sehr viel Stress bei der Arbeit! Er musste so viele Überstunden und teilweise auch Doppelschichten schieben, dass wir keinen einzigen Moment mehr für uns hatten! Doch wie soll man vieles schaffen wenn man schlicht und einfach nie zuhause ist? Mit und mit verschob sich also in den letzten zwei Wochen unser Zeitplan und der Umzug immer weiter extrem nach hinten. Letzten Samstag ging es dann, notgedrungen ohne Daniel aber dafür mit meinen Eltern zum Ikea um alle (erstmal...) Möbel zu besorgen. Zum Glück hatten wir bereits alle Möbel ausgesucht, eine Einkaufsliste eingedruckt und musste die Pakete nur noch in die jeweiligen Regale holen. Und noch eine wichtige Sache erledigt!
Ein Haufen Kartons mit Möbel im Wohnzimmer.

Im Vergleich zur Anzahl der Zimmer im Haus haben wir nicht unbedingt viel gekauft. Es war viel, aber nicht "wir werden ein voll möbliertes Haus haben" viel! Alles musste knallhart berechnet werden! Ich wollte soviel wie möglich, für wenig Geld. Ich wollte, dass das Haus nicht ganz leer erscheint aber ich hatte ehrlich gesagt keine Lust 5.000€ dahin zu blättern. Aber warum NUR Ikea? "ich will nicht alles von Ikea". Ja, das haben wir irgendwie alle im Hinterkopf bei einem Umzug. Doch man kommt um den großen Riesen oft gar nicht mehr rum. Aber warum eigentlich? Wie ich bereits in vorrigen Posts erwähnt hatte, kam der Umzug doch recht unerwartet und wir haben nicht unbedingt das Mordsbudget. Es gibt bei Ikea natürlich auch ein paar teure Möbel, doch sehr viele Sachen findet man dort wirklich super günstig. Da wir ebenfalls nicht über sehr viel Zeit verfügen, war es für uns wichtig die meisten Möbel in einem einzigen Möbelhaus zu finden. Für unsere Bedürfnisse kam deshalb nur Ikea in Frage. Was haben wir letztendlich gekauft? Natürlich werde ich euch noch mit vielen vielen Bildern überfluten sobald alle Möbel stehen. Ein bisschen Geduld also! Wir haben uns aber fürs erste für sehr "einfache" Möbel entschieden. Neben dem klassischem Ektorp 3er Sofa, kamen zum Beispiel auch ein Liatorp Sideboard, ein Hemnes Couchtisch, ein Hemnes Spiegel, Liatorp Bücherregale, Tischböcke für unsere Schreibtischplatten, ein Bjursta Esstisch, Ingolf Stühle, ein Pax System Kleiderschrank, und und und. Hoffentlich kann ich euch das fertige Ergebnis schon sehr bald zeigen!
Das Schlafzimmer, geputzt und mit blau/grauen Wänden.
Unser Arbeitszimmer...
... sah zum Vergleich vor 2 Wochen noch so aus. Die hässliche pinke Wandfarbe liess das Zimmer super klein und dunkel wirken!
Und die Nerdhöhle, geputzt.

Wie schon erwähnt ist dieses Haus für uns (für mich wahrscheinlich noch mehr wegen der starken emotionalen Bindung) eine wahre Herzensangelegenheit. Es sollte unser Schmuckstück sein! Deshalb wollten wir soviel wie möglich selber machen, alles mit anfassen, etc. Das heißt natürlich viel mehr Arbeit, aber es heißt ebenfalls, dass wir Erfahrungen sammeln durften, die nicht jeder sammeln kann. Viele Menschen können genau das nicht verstehen. "Wenn man mietet, muss alles fertig und gemacht sein" - "Du arbeitest da umsonst" - und was weiß ich noch für dumme Kommentare, bei denen ich an die Decke gehen könnte. Erstens, mieten wir bei meinen Eltern. Ich helfe meinen Eltern, denn Familienmitglieder helfen einander nunmal. Ich konnte mich bisher immer auf meine Eltern verlassen und sie können sich auf mich verlassen. Und sie können sich auf Daniel verlassen. Es gibt nichts selbstverständlicheres in unseren Augen als das. Unabhängig davon haben wir aber auch viele Vorzüge, die man eigentlich als Mieter nicht hat. Wir durften die Küche aussuchen, die im Haus reinkommen würde und wir durften ebenfalls das Badezimmer aussuchen. Es ist ja üblich, dass Vermieter sich um solche Sachen (finanziell) kümmern, doch da hat der Mieter in der Regel kein Mitrederecht. Worüber soll ich also meckern? Über Arbeit und Stress? Bei so einer einmaligen Gelegenheit?! Aber das ist eine gaaaanz andere Sache...
Kommen wir nun zu unserem ganzen Stolz... Die neue Küche! Bei den Fliesen haben wir uns für klassische, weiße "U-Bahn Fliesen" entschieden. Ich bin ganz verliebt in diese Fliesen! Sie passen so wunderbar zur Küche und alles sieht ganz genau so aus wie ich es mir erträumt hatte. Daniel hat sie ganz alleine angebracht und es ist wirklich sein ganzer Stolz! Es ist einfach nur perfekt und ganz nach meinem Geschmack. Bei dem Aufbau hatten wir ein wenig Hilfe und nun steht endlich fast alles! Sieht sie nicht wunderschön aus?

Ich hoffe euch gefallen diese Updates, selbst wenn ich wirklich nicht oft dazu komme Fotos zu machen oder hier etwas zu schreiben. Ich hoffe wirklich, dass sich alles bald etwas ändert, denn es gibt so vieles was ich euch noch gerne zeigen würde! Das bloggen fehlt mir so unglaublich! Habt noch einen schönen Abend und falls wir uns nicht mehr lesen: einen wundervollen Rutsch ins neue Jahr! Hoffentlich wird 2015 für uns alle eins der besten Jahre überhaupt! Mögen all unsere Träume, egal wie groß und unmöglich sie uns erscheinen, in Erfüllung gehen. Danke für 2014! Selbst wenn ihr das vielleicht gar nicht wirklich ahnt, ihr habt mir dieses Jahr sehr sehr viel gegeben!
11 nette Wörter
  1. Wow, ich bin beeindruckt was ihr da aus den Räumen rausholt, besonders die Küche finde ich toll!
    Ich wünsche viel Erfolg weiterhin und so wenig Stress wie möglich :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, dass sieht wirklich alles ganz toll aus! Das Badezimmer ist ja ein absoluter Traum! Ich gönne es euch von ganzem Herzen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Im Ernst, ihr habt euch da einen riesen Batzen Arbeit aufgeladen und ich finde das sehr beachtlich, Euer Resultat ist wirklich beeindruckend, das habt ihr klasse hinbekommen.
    Mit den Möbel habe ich es genauso gemacht wie ihr und erstmal IKEA-Sachen gekauft. Nach und nach kamen besondere Einzelstücke hinzu, sodass meine Wohnung mittlerweile ihren völlig eigenen netzbaendsche-touch hat :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich verfolge immer ganz gespannt eure Updates, denn das steht uns alles auch noch bevor (sparen gerade für die Finanzierung ...). Sieht super aus, vor allem das Badezimmer gefällt mir! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt toll, was ihr da auf die Beine bekommen habt. Und auf die blöden Kommentare könnt ihr ja scheiße, ich meine so lange ihr damit glücklich und zufrieden seid trotz der Arbeit ist das doch gut. Es gibt immer Leute die scheren sich um zu viele Dinge. <:

    Einen guten Rutsch euch beiden!

    AntwortenLöschen
  6. Und noch so ein toller Post *-*
    Ich finde es wirklich spannend eurem Haus beim immer toller werden zuzugucken :)
    So einen Möbelhaufen hatten wir dann an Heiligabend in unserer Küchenecke :D kommt mir alles sehr bekannt vor :D den Bjursta Tisch wollten wir auch erst, haben uns aber dann doch für einen anderen entschieden...aber der war auch toll :)
    Wenigstens habt ihr beim Einzug direkt eine Küche :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    ich bin zufällig auf dein Blog gestoßen und muss sagen das er mir sehr gefällt deshalb wollte ich fragen ob du vielleicht lust hättest auf gegenseitiges folgen? Ich würde mich sehr um ein Kommentar von dir freuen.

    http://juana-whispers.blogspot.de/

    Liebe Grüße
    juana

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich kann mir gar nicht vorstellen, neben dem normalen Alltag ein eigenes Haus von Grund auf zu renovieren. Kann gut verstehen, dass das manchmal laugt. Doch bei den bisherigen Ergebnissen dürfte es das wert gewesen sein, es sieht nämlich super aus. Besonders die Farbe im Schlafzimmer gefällt mir echt gut! Ich wünsche euch noch ganz viel Kraft und möglichst wenig Stress in der kommenden Zeit.

    AntwortenLöschen
  9. Ich wünsche dir einen Schönen Tag! Bei mir läuft gerade eine riesen Blogvorstellung + Verlosung, dein Blog ist sehr interessant, ich würde mich über dein Interesse freuen.

    Allerliebste Grüße
    Geena Samantha
    http://mintcandy-apple.blogspot.de/2015/01/riesen-blogvorstellung-verlosung.html#comment-form

    AntwortenLöschen

Schreibt uns!