Dienstag, 16. Dezember 2014

Have yourself a very Lush christmas!

Hallo ihr Lieben,
Weihnachten rückt immer näher und ich würde am liebsten tausende Posts zu diesem Thema schreiben! Wie ihr wisst schaffe ich das momentan einfach nicht, so sehr ich es auch wollen würde. Doch es gibt eine Sache über die ich wirklich sehr sehr gerne schreiben würde bevor die Weihnachtszeit wieder um ist. Heute habe ich mir also einfach mal die Zeit genommen und ein paar Bilder gemacht. Diese sind zwar nicht in gewohnter Qualität und von Kreativität ist ebenfalls keine Spur, selbst wenn ich mich bei diesem Thema am liebsten richtig austoben würde. Ausnahmsweise hab ich also einfach mit den Mitteln drauf los geknipst die mir so gerade zur Verfügung standen und freue mich euch überhaupt irgendetwas vorstellen zu können. Wie ich es bestimmt schon in dem einen oder anderen Post geschrieben hatte, werden wir bald eine Badewanne haben! Wir durften uns zwischen Dusche und Badewanne entscheiden und mir fiel diese Entscheidung wirklich sehr leicht. Was gibt es denn schöneres als im Winter in einer Badewanne zu liegen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen? Dazu werden noch ein paar Kerzen angezündet und dann wird so richtig entspannt! Darauf freue ich mich wirklich am meisten beim Umzug. 
Schon als Kind war ich ganz vernarrt in Schaumbäder, etc. Bei jedem Besuch bei Lush dachte ich mir nur "hätte ich nur eine Badewanne" ... Immer fand ich dort tausende Sachen die ich unbedingt einmal ausprobieren wollte. In den letzten Wochen wurde ich von meiner besten Freundin und von Daniel überrascht! Die zwei haben schon mal vorgesorgt und mein zukünftiges Arsenal an Lushprodukten aufgestockt, als Weihnachtsgeschenk quasi. Meine beste Freundin sehe ich leider nicht sehr oft, dafür hatte sie mir zu meinem Geburtstag im November ein riesiges Paket zusammengestellt! In diesem Paket waren jede Menge tolle Sachen drin! Süßigkeiten, Yankee Candle Tarts, Superhelden Socken, Kerzen, ein The Body Shop Duschgel, Sally Hansen, Essie und Ciaté Nagellacke, eine Foundation, ein Lippenstift, ein Rimmel Lidschatten Quad, eine Maske und eben auch zwei Lush Produkte. Daniel hat mir ebenfalls ein paar Lush Produkte in meinem selbst gemachten Adventskalender rein getan! Langsam aber sicher wird es bei uns zu einer Art Tradition... Wir schenken uns keine Geschenke zu Weihnachten, aber wir stellen einen Adventskalender für den anderen zusammen. Ich habe für ihn jede Menge Süßigkeiten, Keksausstechformen, Baumschmuck, eine Jar mit einem aufgedruckten Lebkuchenmann gefüllt mit noch mehr Süßigkeiten, Comics, Getränke und noch viel mehr. Den Rest verrate ich euch natürlich nicht, wäre ja auch ganz schön dämlich ^^ In mein Adventskalender waren bisher Süßigkeiten und Lush Produkte. Da er ganz genau wusste, dass ich dieses Geschäft so oder so stürmen würde sobald wir eingezogen sind, ist er mir einfach zuvorgekommen und hat mir ein paar Sachen schon besorgt. Ich zeige euch heute also der erste Teil des Inhalts meines Adventskalenders und packe die zwei Produkte die ich zu meinem Geburtstag bekommen habe einfach dazu, da ich noch nicht dazu gekommen bin sie euch zu zeigen. 

Father Christmas (Badebombe, 4,95€)
Diese Badebombe versteckte sich hinter dem 3. Türchen meines Adventskalenders. Als ich sie im Laden letztes Jahr entdeckte war für mich klar: dieses Produkt ist ein absolutes Muss zu Weihnachten! Sie duftet bereits durch die Papierverpackung super intensiv und dieser Geruch hat sich in mein ganzes Zimmer breit gemacht! Eins könnt ihr mir glauben: es ist wirklich eine Qual sie hier liegen zu haben, sie zu riechen, sie aber noch nicht benutzen zu können. Diese Badebombe soll das Badewasser erst rot, dann grün einfärben. Ich bin sehr gespannt ob sie wirklich die Farbe wechselt. Das ganz hört sich jedenfalls richtig interessant an. Sie riecht exakt wie das sehr beliebte Duschgel "Snow Fairy", welches bei Lush eins der Bestseller überhaupt im Winter ist. Einfach nur lecker und super süß!

Magic Wand (Schaumbad, 8,95€)
Das nächste Lush Produkt in meiner Adventskalender versteckte sich hinter dem 9. Türchen. Hierbei handelt es sich ebenfalls um eins der Bestseller von Lush: den allbekannten Magic Wand. Dieser riecht ebenfalls wie "Snow Fairy"! Man könnte also glauben, dass man nicht unbedingt beide Produkte zu hause braucht. In diesem Fall handelt es sich aber um ein Schaumbad, dass man sogar mehrmals benutzen kann. Man schwenkt dafür den Feenstab einfach solange im Badewasser, bis man den erwünschten Effekt erzielt hat. Da kann man mal kräftiger zuschlagen oder auch mal nur einen Hauch von Duft und Schaum im Badewasser haben, ganz wie man es gerade lieber mag. Für mich war dieses Produkt ebenfalls von Anfang an eins der Badesachen die ich unbedingt testen möchte.

Melting Snowman (Ölbad, 4,65€)
Dieses süße kleine Ding befand sich hinter dem 11. Türchen des Kalenders und ist vom Design her eins meiner Lieblinge! Doch nicht nur sein Aussehen konnte mich für ihn begeistern, denn der Geruch den dieser kleine Schneemann verbreitet ist ebenfalls der Wahnsinn! So und nicht anders riecht Weihnachten: Zimt und Nelke, vereint in ein Badeprodukt. Na, wenn das nicht wie für mich gemacht ist! Ich stelle es mir richtig entspannend vor und freue mich schon sehr auf mein erstes Date mit ihn. Und weil er so süß ist, gab es ihn auch direkt im Doppelpack... Die zwei wissen einfach was ich am Liebsten mag und wussten, dass der Melting Snowman bei mir höchstwahrscheinlich am schnellsten verschwinden würde. Damit hatten sie recht! Dieses kleine Kerl darf dann, sobald wir umgezogen sind, unser Badezimmer und unsere Badewanne einweihen. Soviel steht schon mal fest!

Holly Golightly (Schaumbad, 6,95€)
Türchen 13 glitzerte so richtig! Kein Wunder mit dem Holly Golightly Schaumbad. Dieser Brocken ist ganz voller feinen Glitzerstaub und hinterlässt eine riesen Sauerei auf dem Tisch beim Fotografieren! Doch das allem ist ganz schnell vergessen sobald man die Nase in dem Papiertütchen steckt... Es riecht herrlich nach Patchouli, Nelke und auch ein bisschen nach Zimt. Auf Holly Golightly bin ich ganz besonders gespannt. Es heißt, dass man den Brocken in zwei teilen kann und dass dieses Schaumbad also für zwei Anwendungen reicht. Sollte es wirklich der Fall sein, ist das auf jeden Fall eine sehr feine Sache. Ob ich den ganzen Glitzer je wieder von meinem Körper und der Badewanne entfernt krieg? Wir werden es sehen...

Northern Lights (Badebombe, 4,95€)
Diese Badebombe war dieses Jahr wirklich überall zu sehen. Alle waren von ihr so begeistert, dass ich wirklich vor lauter Freude aufschrie als ich das Päckchen zu meinem Geburtstag öffnete. "Sie kennt mich einfach viel zu gut" dachte ich nur. Diese Badebombe soll einen Farbstrudel in der Badewanne erzeugen und sie duftet ganz herrlich nach Jasmin und Ylang Ylang. Ja, für so einen Quatsch bin ich immer zu haben! Hoffentlich kann ich daraus ebenfalls zwei Anwendungen machen indem ich sie über breche.

Interessiert euch ein Produkt besonders? Interessieren euch einzelne Posts zu den Produkten, mit Fotos von den Produkten im Badewasser/Videos? Welche sind eure Lush Must-Haves für die Badewanne?

Sonntag, 7. Dezember 2014

Hausrenovierung Update #2

Hallo meine Lieben,
ich lasse wieder mal die letzten Tage in Gedanken Revue passieren... Wie so oft in letzter Zeit. Ich weiss, "persönliche" Posts gibt es hier eigentlich fast nie, doch im Moment kann ich leider mit nichts anderem dienen. Ich möchte euch aber auch nicht mit tausenden Posts über ein und das selbe Thema nerven. Der Tag sollte wirklich mal ein paar Stunden mehr haben! Ich hoffe, es geht euch gut und ihr hattet hoffentlich alle einen schönen Nikolaustag. Langsam aber sicher geht es im Haus mit grossen Schritten voran und ich freue mich endlich Fortschritte zu sehen. Das ganze Chaos lässt einen viel zu oft das Gefühl haben einfach gar nichts geschafft zu haben, zu langsam zu sein... Ich setze mich immer mehr unter Druck und ich kann wirklich nur hoffen, dass wir es bald hinter uns haben!

Es ist wirklich super spannend alles selber zu machen, und ich bereue es wirklich keine Sekunde. Aber ich habe Angst. Große Angst. Ich mache mir Sorgen um Sachen über die ich vorher noch niemals hätte Sorgen machen müssen. Wann wird alles fertig, wann tragen wir endlich die ersten Kartons rüber ins Haus, sind die Fliesen grade, deckt die Wandfarbe, wie teuer ist das alles, haben wir noch genug Mittel, wie hoch werden die Heiz- und Stromkosten wohl sein. Wann... Wann endlich ist es soweit? Wann habe ich den Kopf endlich wieder frei? Bisher haben wir Tapete abgekratzt, Mauern aufgeschlagen, Stromleitungen verlegt, Rohre verlegt, Fliesen abgeschlagen, Fliesenkleber entfernt, Löcher gefüllt, Wände verputzt, diverse Risse verschwinden lassen, eine Küche ausgesucht, Fliesen ausgesucht fürs Bad, Fliesen ausgesucht für die Küche, Wandfliesen im Bad verlegt, Türrahmen abgeschmirgelt, Türrahmen einen neuen Anstrich (oder 3 oder 4...) verpasst, Farben ausgesucht, geplant, organisiert, gekauft, Möbel soweit ausgesucht und und und... Spass hat es gemacht, doch es gibt noch so viel zu tun. Die Küche soll am 10. Dezember geliefert werden. Panik! Bevor wir die Küche aufbauen können, müssen natürlich auch noch einige Sachen getan werden. Man sieht den Wald vor lauter Bäume nicht mehr. Aber es lohnt sich sowas von!

Beim ersten Update hatte ich bereits erwähnt, dass es anfangs für mich sehr schwer war mich in dem Haus wirklich wohl zu fühlen. Es fühlte sich einfach fremd an. Nun hängen unsere Fliesen im Bad, ein Zimmer ist ganz fertig weiß gestrichen, im Schlafzimmer ist die erste Schicht Farbe auch schon aufgetragen und der schreckliche Zigarettengeruch ist auch weg. In den nächsten Tagen wird das Schlafzimmer fertiggemacht, unser Arbeitszimmer wird weiss gestrichen und die Treppe und die restlichen Türrahmen bekommen auch noch ein bisschen (viel) Farbe ab. Und dann! Dann darf ich unser Haus endlich von oben bis unten putzen, alle Ecken von dem ganzen Staub befreien und euch unser Haus endlich in seiner ganzen Pracht zeigen, ohne abgeklebte Türrahmen, Plastikfolie übern Boden, Staub überall, Trist und düster wie es im Moment noch ist! Hier gibt's also noch mal ein paar Bilder von den letzten Tagen...
Das größte der drei Zimmer im Obergeschoss: unser Schlafzimmer! Da kommt dann unser Bett, zwei Kommoden, und ganz rechts ein Kleiderschrank.
Die andere Seite des Schlafzimmers. Dort kommt dann ein Schminktisch mit allem drum und dran. Dieses Zimmer ist den ganzen Tag lichtdurchflutet und super hell :)
Chaoszone: Badezimmer! Ganz links sieht man die Tür zum Flur. Da wo die blaue Farbe ist, kommt dann die Badewanne und der Duschkopf.
Ganz rechts dann das Fenster, und natürlich auch die Fliesen die wir ausgesucht haben. Bin echt zufrieden mit dem Ergebnis! Die Fliesen lassen den Raum etwas größer erscheinen. Das Fenster sorgt auch hier für sehr viel Licht. Es gibt echt nichts besseres!
Dieses Zimmer wird unser kleines Nerdzimmer! Auf diesem Bild noch ganz ohne Farbe. In dieser Ecke steht dann unsere alte Röhre und die ganzen Konsolen. Ganz links kommt dann ein großer Sofa und rechts vom Fenster bekommt Daniel noch eine Filmecke.
 Das Zimmer wurde ganz weiß gestrichen, damit ich es zugleich auch als Fotosstudio nutzen kann. Was ein bisschen Farbe schon ausmacht ist wirklich der Wahnsinn. So sieht der Raum direkt tausend mal schöner aus.
Das ist unsere Küche, vom Flur aus gesehen. Totales Chaos! Das alles muss vor dem 10. Dezember verschwinden, geputzt und angestrichen werden, dann ist der nächste grosse Schritt geschafft. Hinter dieser Türe befindet sich der Garten und das Haus meiner Eltern.
Und hier noch mal die andere Seite der Küche, der Flur und ganz hinten unsere Haustür. Rechts ist das große Wohnzimmer.
Uuund das Wohnzimmer. Dort an der Wand kommt der Fernseher. Rechts ist die Tür zum Flur und die Treppe sowie das Gäste-WC, und links, hinter dem Bogen, ist die Tür zur Küche.

So, ihr Lieben, weiter will ich auch gar nicht nerven mit dem ganzen Zeug! Ich hoffe, dass euch die kleine Rundführung gefallen hat. Hoffentlich kann ich euch bald mal spannendere Sachen zeigen!

Dienstag, 2. Dezember 2014

Blogging Under The Mistletoe: get ready for christmas mit Apfelpunsch!

Hallo ihr Lieben,
heute öffnet sich auf unserem Blog das zweite Türchen des "Blogging Und The Mistletoe" Adventskalenders! Falls ihr das erste Türchen verpasst habt, schaut ganz schnell auf Leonie Löwenherz vorbei, denn dort gibt es etwas tolles zu gewinnen! Die Adventszeit ist für mich eigentlich immer eine Zeit der Ruhe und Entspannung gewesen. In stressigen Situationen wie die in der wir uns momentan befinden, ist es für mich also super wichtig ab und zu einfach abschalten zu können.  Man nimmt sich etwas Zeit für sich, legt die Füsse hoch, lässt tausende Kerzen brennen, kuschelt sich in eine Decke auf dem Sofa ein und schaut kitschige Weihnachtsfilme. Solche Momente brauche ich einfach ab und an um meine innere Ruhe wieder zu finden. Jeder Weihnachtsliebhaber hat da wahrscheinlich seine ganz eigenen Rituale. Einige dekorieren das Haus, hängen im Garten und vor der Haustür Lichter auf, basteln etwas mit der Familie, treffen sich mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt, trinken Glühwein, essen gebrannte Mandeln, heisse Maroni, oder kochen und backen zu Hause viele leckere Sachen um sich so richtig auf das Fest der Feste einzustimmen. Im Normalfall liebe ich es in dieser Zeit zu backen, zu basteln, mich mit kitschiger Musik beschallen zu lassen und einfach nur zu entspannen, doch dieses Jahr fällt all das leider etwas flach. Die Hausrenovierung nimmt sehr viel Zeit in Anspruch und ich verlasse sogut wie gar nicht mehr das Haus. In solchen Situationen muss man leider Prioritäten setzen. Aber auf Weihnachtsstimmung ganz verzichten? Nein! Das kommt nicht in Frage! Ein paar Sachen lasse ich mir einfach nicht nehmen, ganz egal wie knapp die Zeit auch ist... Diesen Post widme ich also all den Menschen, die Weihnachten über alles lieben und dennoch auf vieles verzichten müssen. Ihr seid grade mitten im Umzug? Habt viel Stress um die Ohren? Hier zeige ich euch die paar Sachen, auf die ihr nicht verzichten solltet. Damit auch wir dieses Jahr in Weihnachtsstimmung kommen und die schönste Zeit des Jahres geniessen können.

Im Winter bin ich besonders verrückt nach weihnachtlichen Heissgetränken. Und davon hat man im Winter wirklich die Qual der Wahl! Die einen stocken ihren Teevorrat auf und probieren sich durch tausende limitierte Marzipan, Orange, Zimt, Anis Wintertees, andere bevorzugen es ihren Kaffee mit Lebkuchengewürz ein wenig aufzupeppen, und noch andere freuen sich alle Jahre wieder darauf, Freunde auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen um Glühwein trinken zu gehen.  Ich mach am liebsten all das! Dieses Jahr kam mir ein Heissgetränk grade recht: warmer Apfelpunsch! Warum? Weil man es im Nu zu Hause zubereiten kann und es einfach super lecker schmeckt. Dazu duftet das ganze Haus beim Kochen des Punsches auch noch nach Weihnachtsgewürz. Wer dieses Jahr ohne viel Mühe eine entspannende Feststimmung herzaubern möchte, sollte dieses Rezept auf jeden Fall im Hinterkopf behalten!
Ihr braucht zunächst Apfelsaft. Hier ist eigentlich egal ob frisch gepresst oder aus dem Tetrapack, klar oder trüb. Nehmt einfach das was euch am besten schmeckt. Wir haben für unseren Punsch diesmal trüben Apfelsaft benutzt. Den Saft lasst ihr dann mit Zimtstangen, Orangen, Nelken und Anissternen in einem Topf köcheln, ganz nach eurem Geschmack. Natürlich könnt ihr hier auch noch viele andere Sachen in euren Punsch reintun.
Daniel mag seinen Punsch zum Beispiel auch ab und zu mit einem kleinen Schuss Rum. Für ihn ist es dann fast wie Weihnachtsmarkt zu Hause. Schmeckt den Punsch ab und schmeisst einfach alles rein was eure Stimmung hoch kurbelt. Der Punsch kann dann auch schon hübsch serviert werden. Dazu könnt ihr zum Beispiel Apfelscheiben ausstechen und in die Tasse legen. Und fertig ist unser Weihnachtsgetränk! Mit einer Tasse Apfelpunsch in der Hand, kann der entspannte Abend endlich beginnen!
Auf eine weitere Sache möchte ich dieses Jahr ebenfalls nicht verzichten: frische Tannen! Wenn es im Haus nicht nach frischen Tannen riecht, dann ist für mich auch nicht Adventszeit! Ein falscher Baum käme bei mir ebenfalls niemals in Frage. Jedes Jahr bastel ich mit meiner Mama zum ersten Advent einen Adventskranz aus frischen Tannen. Das leutet bei mir ganz klar den Anfang der Weihnachtszeit ein. Wir mögen unsere Kränze vor allem sehr grün, deshalb gibt es bei uns immer ganz viel Tanne und nur eine Kerze in der Mitte! Also eigentlich gar keinen Kranz im herkömmlichen Sinn. Es ist auch, wie ich finde, die einfachste Möglichkeit einen schönen, grossen Kranz selber zu basteln. Dazu braucht ihr eigentlich nur Steckschaum, Tannenzweige, eine grosse Kerze und ein paar Dekosachen. All das findet ihr recht günstig im Baumarkt. Und sobald diese Kerze zum ersten Mal angezündet wurde, fehlen nur noch ein paar Teelichter, eine leckere Zimt-Duftkerze, die Lieblings-Kuschelwollsocken und dann kann die alljährliche Weihnachtsfilmliste endlich abgearbeitet werden!

Ohja! Weihnachtsfilme! Manche hassen sie abgrundtief, für mich kann es nicht kitschig genug sein. Ab dem ersten Advent werden alle Weihnachtsfilme wieder rausgekramt und nacheinander angeschaut. Ein paar Filme muss ich wirklich alle Jahre wieder schauen! Es wurde wirklich zu einer Art Ritual. Ganz oben auf dieser Liste sind: Die Schöne und das Biest, The Holiday, Batman Returns, Kevin allein zu Haus, Kevin allein in New York, die Muppets Weihnachtsgeschichte, Edward mit den Scheerenhänden und Nightmare Before Christmas. Auf dem Sofa liegen, eines dieser Filme einwerfen, den Kerzen beim Flackern zuschauen und ganz entspannt an einer heissen Tasse Apfelpunsch schlürfen... So werde ich meine Adventszeit auch diesmal geniessen!

Wer die Zeit bis Weihnachten so schnell wie möglich rumkriegen möchte, kann morgen bei The Perfectly Imperfect vorbeischauen! Dort wird morgen das dritte Türchen unseres Kalenders aufgemacht. Hoffentlich seid ihr genauso gespannt drauf wie ich.

Sonntag, 30. November 2014

Blogging Under The Mistletoe: Der Blogger-Adventskalender 2014!

Advent Advent,
Ein Lichtlein brennt. 
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür...

Aber um es euch bis dahin etwas kurzweiliger zu gestalten, haben sich dieses Jahr viele Blogger zusammengesetzt um euch jeden Tag tolle Posts vorstellen zu können. Dieses Jahr sind auch wir wieder Teil eines solchen Blogger-Adventskalenders! Obwohl wir momentan mitten im Renovierungsstress stecken, wollten wir unbedingt am diesjährigen "Blogging under the mistletoe" Kalender teilnehmen, genauso wie letztes Jahr. Dieses Jahr sind wieder mal ganz tolle Blogger dabei und haben bereits tolle Artikel für euch geplant! Ob Rezepte, Deko-Ideen, Diy's, Last Minute Geschenke oder sogar tolle Gewinnspiele, es wird für jeden etwas dabei sein also haltet die Augen offen! 

Heute darf ich euch also endlich die 24 Blogs vorstellen, die dieses Jahr an diesem Adventskalender teilnehmen! Die Blogs erreicht ihr, indem ihr einfach auf die jeweiligen "Türchen" klickt.
Eröffnet wird das ganze dieses Jahr auf Leonie Löwenherz und ich bin wirklich sehr gespannt was Lena dieses Jahr für uns vorbereitet hat! Wir stehen, wie ihr auf der Imagemap sehen könnt, dieses Jahr hinter dem 2. Türchen

Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr auf alle Artikel und ich hoffe, ihr seid genauso in Weihnachtsstimmung wie wir!