Samstag, 22. November 2014

Lootchest #7: November 2014

Wir haben unser Lootchest Abo für weitere sechs Monate verlängert. Das heißt es gibt viele weitere Monate vollgepackt mit Überraschungen in nerdiger Form von uns. Die letzte Box im Halloween Theme war meiner Meinung nach die bisher beste Box, die von dem Lootchest Team zusammengestellt wurde. Und seit dieser Box ist es auch möglich sich eine Lootchest Plus zu bestellen. Bei dem Plus Abo erhält man in jeder Box ein weiteres hochwertiges Item zu einem geringen Aufpreis von 5€ (beim 6 Monatsabo). Wir haben genau diese Plus Box bestellt und können es kaum erwarten mit dem Auspacken loszulegen.

Donnerstag, 20. November 2014

Max Factor Skin Luminizer Foundation Review

Hallo ihr Lieben,
es kommt zugegebenermaßen wirklich selten vor, dass ich hier über Foundations schreibe. Grund dafür ist schlicht und einfach, dass ich so meine Probleme mit Foundations habe. Ich gebe wirklich ungern Geld dafür aus und teste somit auch sehr ungern neue Foundations, einfach aus Angst enttäuscht zu werden. Ich bleibe viel lieber immer bei meiner guten alten Catrice Foundation. Ich weiß, dass ich mit ihr zurecht komme und ich mag sie eigentlich sehr gerne. Ich weiß jedoch auch, dass diese höchstwahrscheinlich nicht die allerbeste Foundation für mich ist. Die Angst viel Geld aus dem Fenster zu werfen für eine Foundation die mich enttäuscht hält mich beim Drogeriebesuch davon ab einfach mal eine mitzunehmen. Nennt mich geizig, doch selbst 6€ sind mir da einfach zu viel, sollte ich die Foundation absolut nicht mögen. Das ist mir 2-3 Mal passiert, seitdem riskier ich es einfach nur noch ungern.

Das ändert jedoch nichts daran, dass ich natürlich gerne Foundations testen würde. Vielleicht gibt es ja die eine Foundation die für mich einfach nur perfekt ist. In diesem Fall würde ich für dieses Produkt sogar auch mehr Geld ausgeben. Da weiß man wenigstens dann was man hat. Ich hatte vor einiger Zeit gesehen, dass Rossmann Tester für die neue Skin Luminizer Foundation von Max Factor suchte. Da dacht ich mir "ach, kannst dich ja mal anmelden". Warum auch nicht? Vor ein paar Wochen flatterte dann ein Umschlag in unserem Briefkasten. Ich hatte schon längst vergessen, dass ich mich angemeldet hatte und habe mich sehr darüber gefreut dieses Produkt testen zu dürfen!

Donnerstag, 13. November 2014

Review: Essence Good Girl Bad Girl Limited Edition!

Hallo ihr Lieben,
letzte Woche erreichte mich ein tolles Paket von Cosnova! Ich durfte ein paar Produkte aus der neuen Good Girl Bad Girl LE von Essence testen und möchte euch heute selbstverständlich meine Tops und Flops vorstellen! So sah mein Testpaket aus, gefüllt mit ganz vielen tollen Sachen:

Sonntag, 9. November 2014

"Unser Haus" Jetzt wird alles anders!

"Das ist jetzt unser Haus" ... 
Dieser Satz kommt mir immer noch total surreal vor. Vielleicht habt ihr schon bemerkt, dass es in der letzten Woche ziemlich ruhig um uns geworden ist, sei es hier auf dem Blog als auch auf Facebook, Twitter und co. Einzig und allein bei Instagram versuche ich momentan ab und an etwas zu posten. Der Grund dafür ist einfach eine Menge Arbeit. Wirklich, eine Menge. So viel, dass ich ab und an so kurz vor dem Nervenzusammenbruch bin weil ich einfach gar nicht weiss wie ich das alles schaffen soll. Es hat sich so viel Druck angesammelt in den letzten Monaten, dass ich am liebsten alles von heute auf morgen fertig haben möchte. Doch das geht einfach nicht. Aber erstmal zum Anfang.

Als ich noch klein war, war alles einfach perfekt. Wir lebten in einem Haus und eine Haustür weiter befand sich schon das Haus meiner Großeltern. Eigentlich noch nicht mal eine Haustür weiter, sondern nur eine Hintertür. Wir teilten uns den Garten. Ich ging kein Tag aus dem Haus ohne dort einen Abstecher zu machen. Ich kam von der Schule zurück und mein Weg führte mich immer zuerst dorthin. Das Haus war immer offen für meine Brüder und mich. Ich fühlte mich dort zuhause. Es war "mein" zuhause. War... Menschen werden älter. "So ist das nunmal". Ich musste meine Kindheit langsam hinter mich lassen und akzeptieren, dass nicht nur ich älter werde, sondern auch die Menschen um mich rum. Und es kam wie es kommen musste. Meine Grosseltern mussten Krankheitsbedingt umziehen. Es ging also ins Altenheim. Ab da ging alles bergab. Das Haus stand zuerst leer. Dieses Haus leerstehen zu sehen, jedes Mal wenn man aus dem Fenster schaute war uns allen so fremd. Der Boden wurde mir aber dann unter den Füssen gezogen als mit und mit immer mehr Menschen hier ankamen um sich das Haus anzuschauen. Das Haus müsste vermietet werden, denn irgendwie musste das Altenheim doch bezahlt werden. Das Kind in mir wurde ins eiskalte Wasser geschmissen und ich musste verstehen, dass das Leben manchmal einfach scheisse ist. Plötzlich füllte sich "mein zuhause" mit fremden Sachen... Es tat so weh. 9 Jahre lang. Akzeptieren konnte ich es irgendwie nie. Sie fehlen mir heute noch genauso wie damals, wenn nicht noch mehr.

"Oma, wenn ich mal groß bin, will ich hier wohnen"
Was Kinder halt so im Spaß erzählen, dachten sich alle. Doch diesen Traum konnte ich irgendwie nie an den Nagel hängen. Vor ein paar Monaten dann ein paar Worte die alles veränderten: "wir möchten irgendwann nächstes Jahr ausziehen" und dann ging alles so schnell, sodass ich es heute noch immer nicht fassen kann. Aus "nächstes Jahr" wurde sehr schnell "Februar, März, ...", und daraus wurde dann sogar "doch schon Dezember". Aus Dezember wurden dann sogar "anfang November". "Würdest du denn..." fing meine Mutter an. "JA!" antwortete ich. Immerhin stand es doch schon seit 20 Jahren fest! Letzten Monat durften wir uns das Haus zusammen anschauen. Ein Stich mitten ins Herz. Der Schmerz war da, noch immer genauso present wie damals, da wo ich es sorgfältig versteckt hatte. Es war nur noch schlimmer. Alles hatte sich verändert. Fremde Tapeten, fremde gerüche, eine Art Hass auf alles was dort ist und einfach niemals dort hingehört hat. "Es muss alles weg, ich ertrage das einfach nicht" dachte ich mir während die Tränen nicht mehr aufhören konnten zu fliessen. Vor 5 Tagen haben wir dann endlich die Schlüssel bekommen. Ihr könnt euch also vorstellen, dass ich momentan sogut wie 100% meiner Zeit in dieses Haus stecke. Es muss soviel gemacht werden: das Badezimmer wird ganz neu gemacht, die hartnäckige Tapeten müssen überall ab, es muss gestrichen werden, Fussböden müssen teilweise raus, eine neue Küche musste ausgesucht werden etc. Die Renovierung eines alten Hauses ist wirklich kein Zuckerschlecken, doch irgendwann werde ich mich dort endlich wieder wohl fühlen können. Und dafür würde ich alles geben. Entschuldigt mich also falls es hier in der nächsten Zeit sehr ruhig wird.
Morgen ist mein Geburtstag. Ich werde 25 und mein Traum ist dabei in Erfüllung zu gehen. Endlich wird sich alles verändern und ich bin froh das alles irgendwo loswerden zu können und es mit jemandem teilen zu können, selbst wenn es nicht wirklich dem entspricht was ich normalerweise hier schreibe.
Ein paar Bilder haben ich trotzdem für euch! Viel Zeit hatte ich jedoch nicht. Habt ihr eigentlich Interesse an Posts zu unserem Umzug, Fotos, Haustouren, etc. ? Wenn ja wird es hier bestimmt noch mehr Bilder geben, sobald der Chaos (im Haus sowie auch in meinem Kopf) ein bisschen beweltigt ist. Dann kann ich euch das Haus zeigen wie es wirklich ist: einfach traumhaft schön.